Gemeinschaft Erfurt Carneval

News

Prinzenfrühstück: Tanz, Schmaus und Orden

Kai I. und Prinzessin Josi I. laden zum Prinzenfrühstück. Gäste aus allen Vereinen der Gemeinschaft Erfurter Carneval

Draußen Regen und Wind – da kann das Frühstück ruhig einmal länger gehen. Bis 15 Uhr dauert das des Erfurter Prinzenpaares Josi I. und Kai I. am Sonntag im Radisson Hotel. Aber es ist ja nicht irgendein Frühstück, sondern der inoffizielle Startschuss in die heiße Zeit des Karnevals in der Landeshauptstadt.

Mit jedem Gast ein Wörtchen zu reden, damit war das Prinzenpaar trotz der Dauer überfordert. Um die 150 Karnevalisten aus allen Mitgliedsvereinen der Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC) und darunter auch weitere Gäste aus ganz Thüringen waren gekommen. Und erlebten sogleich eine Krönung. Denn Michael Danz, Präsident des Landesverbandes Thüringer Karnevalsvereine, nutzte das Ereignis für die Inthronisation von Josi und Kai zum Landesprinzenpaar Thüringen 2019. Zu dessen Insignien gehört auch der Kelch der Lebensfreude. „Möge dieser gut gefüllt sein“, gab Michael Danz dem Paar mit auf den Weg. Der es auch nach Berlin zum Empfang im Bundeskanzleramt führen wird. Für den Prinz 2018, Kunibert 70. aus Königsee, war das vor einem Jahr mit der bewegendste Augenblick der Amtszeit als Landesprinz. Nun gut, bei der Nennung seines Namens soll auch ein Raunen durchs Kanzleramt gegangen sein. Zurecht, reicht die Tradition des Karnevals in dem südthüringischen Ort bis ins Jahr 1391 zurück.

Die nicht ganz so lange Tradition hochhalten wollen auch die Erfurter Narren. Und dabei in der GEC wieder enger zusammenrücken, wie Präsident Thomas Kemmerich am Rande sagte. Schließlich müssten in der immer schnelllebigeren Zeit die persönlichen Kontakte besser gepflegt werden. Auch um die größeren organisatorischen Herausforderungen zu meistern. Dass das gemeinsam wieder besser gelingt, das werde, so Kemmerich, bei den nächsten Veranstaltungen von der Kappenfahrt bis zum großen Umzug zu sehen sein.

Am Sonntag wurde aber schon einmal standesgemäß gefeiert. So waren das Prinzenpaar und das Erfurter Kinderprinzenpaar Marietta I. und Robin I. erstmals gemeinsam zu erleben. Und reichlich Ehrungen gab es auch schon einmal. „Für uns ist das Frühstück ein wenig das erste Ordens-Event“, verriet Mandy Leditschke von der GEC. Während der gesamten Kampagne werden durch die GEC 350 Orden verteilt. Über einen durfte sich die junge Frau gleich selbst freuen. Ist sie doch die Trainerin der „Gloriosagarde“, der Prinzengarde von Josi I. und Kai I. Diese, ihre Mädchen, waren die ersten, die sich über den Prinzenorden freuen durften. Quasi als Vorschuss für die vielen Auftritte, die die Tänzerinnen in den kommenden Wochen an der Seite des Prinzenpaares zu absolvieren haben.

Gut gestärkt von den Speisen, die dann bereits zur Mittagszeit gereicht wurden, konnten sich die Gäste im Radisson noch über einige Darbietungen freuen. Da waren lautstark die KKH-Trommler am Start, und die „Kleine Garde“ der Gispi-Füchse brachte karnevalistische Grüße aus Gispersleben. Auch als Zeichen, dass Karneval auch Jugendarbeit ist. 2000 Erfurter Kinder sind dabei aktiv.

Text: Casjen Carl (Thüringer Allgemeine)
Bild: Michael Kremer

0
Campagne
0
Aktive
bottom.png