Gemeinschaft Erfurt Carneval

News

Mit Überraschungseiern zur Marschreihenfolge

Festkomitee Erfurter Karneval führt Zug vom Radisson zum Fischmarkt am 11.11. an. Närrische Ratssitzung im Festsaal

Das amtierende Prinzenpaar Robin und Marietta hat Mittwoch unter den Augen der Zugleitung Jens-Christian Porsch und Matthias Polten die Reihenfolge der Vereine beim Umzug am 11.11. vom Radisson zum Fischmarkt ausgelost. Damit sich kein Verein beschweren kann, hatte sich die Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC) vor einigen Jahren dazu entschlossen, das Los entscheiden zu lassen. In diesem Jahr wird der Zug angeführt vom „Festkomitee Erfurter Karneval“. Die weitere Reihenfolge: Erfordia Carneval Vereinigung, Karneval Klub Helau, Töttelstädter Karneval Club, Karneval Club Dittelstedt, Anger Karneval Club, Erfurter Carneval Kanonen, Karneval Club Braugold, Gispi-Füchse, Facedu, 1. Elxlebener Karneval Club und Reseda 1967.

Der 11.11. wird anders verlaufen als in den Jahren zuvor. Kai Grün, der Noch-Prinz und nun Programmchef bei der GEC, änderte einige Programmpunkte.

„Wir möchten enger mit anderen Vereinen der Stadt kooperieren“, sagt er. „So läuft zum ersten Mal das Fanfarenorchester der Stadt mit. Zudem werden die Musiker bei der Proklamation im Kaisersaal die Fanfaren spielen, wenn das neue Prinzenpaar hereinkommt.“ 10 Uhr treffen sich die Vereine am Radisson, dann geht es zum Fischmarkt. Dort spielt die Jürgen-Zehner-Band, die KKH-Trommler werden ebenso gute Stimmung verbreiten, schließlich soll der Auftakt in die 5. Jahreszeit auch für die Erfurter Spaß bringen. Die närrische Ratssitzung wird im Festsaal des Rathauses stattfinden, nicht im Ratssitzungssaal. Es sollen auch nicht nur Stadträte in der Bütt stehen. Das Kinderprinzenpaar wird ebenfalls während dieser Sitzung gekrönt, die übrigens für die Erfurter wie immer öffentlich ist. „Die Proklamation soll ordentlich erfolgen und nicht so im Vorbeigehen wie in den vergangenen Jahren“, sagt Grün.

Er konnte für den Abend im Kaisersaal alle zwölf GEC-Vereine gewinnen, sich am Programm zu beteiligen – ein Novum. Lange Zeit hatte es immer wieder Zwist zwischen den Vereinen gegeben. Kai Grün verrät: Im Mittelpunkt stehen die Vereine mit ihren Präsentationen. Und auch die Proklamation des Prinzenpaares wird nicht so spät sein wie in den letzten Jahren.

Text: Anja Derowski (Thüringer Allgemeine)
Bild: Jens-Christian Porsch

0
Campagne
0
Aktive
bottom.png